#hof_blog

16. Mai 2019

Frühlingsmarkt auf Hof Mahlitzsch

Zu Beginn des Jahres kam bei uns die Idee auf, unsere regelmäßigen Hofführungen ein wenig aufzufrischen. Wir sind ein offener Hof und gern sollen Menschen hier bei uns zu Gast sein und sich wohlfühlen. Unsere Hofführungen stehen bereits regelmäßig auf dem Programm und der Möglichkeiten gibt es viele, hier auf Hof Mahlitzsch zu verweilen. Also haben wir beschlossen, rings um die Hofführung einen kleinen Markt zu veranstalten. Da Flohmärkte beliebt wie eh und je sind, ergab das für uns eine spannende Kombination. 

 Am 11. Mai 2019 war es dann soweit.

Alles war vorbereitet: eine bunte Kaffeetafel auf dem Hof, Kuchen, Waffeln, Limonade. Verschiedene Trödelstände und ein großer Tisch mit Jungpflanzen. Und Regen. Um genau zu sein, sehr geduldiger Dauerregen. Den hatten wir zwar nicht vorbereitet, aber leider stand er für diesen Tage fest mit auf dem Programm. Und ja, wir wissen um die Notwendigkeit des Regens - daher haben wir uns auch irgendwie gefreut… Aber mal im Ernst: mit dem Regenschirm über die aufgeweichten Weiden stiefelt niemand gern.

Unsere Besucher aber ließen sich davon fast gar nicht beeindrucken. Zwei große Besuchergruppen wurden durch die Ställe und die Gärtnerei geführt – immer auf der Suche nach dem nächsten, halbwegs trockenen Unterstand.

Währenddessen füllte sich der Hof Stück für Stück, das ein oder andere Trödelstück wechselte den Besitzer. Bei Kaffee und Kuchen oder unseren bunten Broten war für jeden etwas dabei. Natürlich war der Waffelstand auch ein sehr beliebter Anlaufpunkt :-) Mit von der Partie war auch "die gute Bio-Schokolade". Eine Initiative, die sich gegen den Klimawandel engagiert. Junge Menschen mit Schokolade im Gepäck klären dabei über die Klimaproblematik auf, denn jede verkaufte Tafel hilft, Bäume zu pflanzen. Mehr zur Initiative finden Sie hier

So verbrachten wir den Vormittag mit toller Stimmung und trotzten erfolgreich dem Regen. ...und unsere Packscheune ist als Café eigentlich echt gemütlich.

15. März 2019

Demeter-Eier aus Mahlitzsch

Seit Anfang des Jahres leben 140 Legehennen im selbst gebauten Mobilstall auf den Mahlitzscher Flächen. In Kooperation mit unserem Kollegen Jonatan Werner von der Imkerei Heynitz GbR können wir so unser Produktangebot erweitern und von nun an schmackhafte Eier anbieten. Er hat den Stall gebaut und wirft immer ein Auge auf die Hennenschar. 

Die einjährigen Hennen kommen von einem demeter-Hof aus Norddeutschland und dürfen bei uns weiter ihre Eier legen. Oft werden Legehennen bereits nach einer Legeperiode geschlachtet, da die Eierleistung im zweiten Jahr nachlässt. Wir möchten den Hennen bei uns noch für einige Zeit ein Zuhause geben. 

Unser mobiler Stall wird regelmäßig umgestellt, sodass die Flächen gleichmäßig gedüngt (durch die Hinterlassenschaften der Mädels ;-) und abgefressen werden. Mit mobilen Zäunen ist die Haltung sehr flexibel und einfach in der Handhabung. Gefüttert werden die Hühner neben dem Grünfutter, das sie sich fleißig selber ernten, mit gekeimten Getreide, Mais, Roggen und Weizen.

Wir finden die Damen allesamt sehr sympathisch. Dass sie sich hier bei uns wohlfühlen merkt man nicht zuletzt am täglich gut gefüllten Eierkorb.

 

stolze Damen
Selbstbau-Mobil
kuscheliges Dinkel-Spelz-Nest
täglich frische Eier